Nächster Termin Einsatzabteilung  

Mittwoch, 19 Jun 2019
19:30 - 21:30
Zugübung
Donnerstag, 20 Jun 2019
08:45 - 12:00
Fronleichnam
Sonntag, 30 Jun 2019
08:45 - 12:00
Kirmes
   

Nächster Termin Jugendfeuerwehr  

Donnerstag, 20 Jun 2019
08:45 - 12:00
Frohnleichnamsprozession
Samstag, 29 Jun 2019
15:00 - 17:15
Übung JF
Sonntag, 30 Jun 2019
09:30 - 12:00
Festzug Kirmes
   

Wer zukünftig in den Mucher Wäldern unterwegs ist, dem werden die weißen Tafeln kaum verborgen bleiben, die an zahlreichen markanten Stellen, oftmals Weggabelungen, aufgestellt wurden. Auf den ersten Blick wirkt deren Inhalt etwas kryptisch, hat aber durchaus Sinn. Es handelt sich nämlich um Bestandteile eines Notfallsystems, mit dem Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zielsicherer und damit schneller zu Einsatzorten gelangen sollen. Wenn Spaziergänger, Jogger, Reiter, Fahrradfahrer oder auch Waldarbeiter verunglücken oder ein Brand im Wald entdeckt wird, ist es bisweilen schwierig, der Rettungsleitstelle deren konkreten Standort durchzugeben. Hier kommen die neuen Schilder ins Spiel, deren Angaben eine schnelle Orientierung ermöglichen.

RettungspunkteMuch

Der Text stellt einen Code dar, der dem Disponenten auf der Leitstelle den Standort des möglicherweise ortsunkundigen Melders verdeutlicht. So steht das "SU" für den Rhein-Sieg-Kreis, die "16" für die Gemeinde Much. Die dreistellige Zahl - im Beispiel oben die "006" - bezeichnet den konkreten Ort. Auf Anregung des 'Landesbetrieb Wald und Holz NRW' und mit Unterstützung der Forstbetriebsgemeinschaft Much hat die Gemeindeverwaltung zunächst 17 Standorte im gesamten Gemeindegebiet ausgewählt, die entsprechend ausgestattet wurden. Dabei wurde auch darauf geachtet, daß die (allermeisten) Punkte von den Rettungskräften auch mit Fahrzeugen erreichbar sind.

Eine niedrige vierstellige Summe haben Produktion und Aufstellung der an unverrottbaren Kunststoff-Pfählen montierten Schilder gekostet, die im Extremfall lebensrettend sein können. Die Rettungspunkte sollen zukünftig auch in Wanderkarten verzeichnet werden, um die Standortmeldung nochmals zu erleichtern. Im rechtsrheinsichen Rhein-Sieg-Kreis gibt es vergleichbare Orientierungshilfen im Siebengebirge, aber auch im Lohmarer Stadtgebiet.

   
© Feuerwehr Much