Das HLF20-1 ist unsere "eierlegende Woll-Milch-Sau"; unser Erstangriffsfahrzeug. Die meisten unserer Einsätze können mit diesem Fahrzeug abgearbeitet werden. Für einige Spezialfälle haben wir auch noch zusätzliche Ausrüstung vorhanden, die dann von anderen Fahrzeugen mit an die Einsatzstelle gebracht werden.
Im Gegensatz zu "normalen" Staffel-Fahrzeugen, die mit 6 Leuten Besatzung ausrücken, haben wir die Möglichkeit mit 7 Besatzungsmitgliedern auszurücken. Dadurch das 3 Atemschutzgeräte im Mannschaftsraum vorhanden sind und auch während der Fahrt angelegt werden können, kann bei Bedarf ein Angriffstrupp mit 3 Leuten, anstatt mit 2 Leuten vorrücken. Da im Beifahrersitz ebenfalls ein Atemschutzgerät integriert ist, das auch während der Fahrt schon angelegt werden kann, kann der Gruppenführer entweder unter Atemschutz zur Erkundung vorgehen oder den Angriffstrupp unterstützen.
Mittels einer Ein-Personen-Haspel am Heck des Fahrzeugs, auf der neben 8 B-Schläuchen auch Gerätschaften zur Wasserentnahme vorhanden sind, kann der Maschinist bei Personalknappheit die Wasserversorgung zum Fahrzeug selbst aufbauen, während der erste Löschangriff schon über den Löschwassertank des Fahrzeugs abgewickelt wird.
Zur Absicherung gegen fließenden Verkehr wird am Heck auch eine Verkehrssicherungshaspel mitgeführt. Auf dieser Haspel sind neben den festeingebauten Warnleuchten auch Faltsignale sowie Leitkegel vorhanden.

Fahrgestell: Mercedes Benz Atego (Baujahr: 2004)
Zulässiges Gesamtgewicht: 14t
Aufbau: Ziegler
Feuerlöschkreiselpumpe: FPN 2000-10 mit einer Förderleistung von 2000l/min bei 10bar Ausgangsdruck
Löschmittelvorrat: 2400l Wasser
120l Schaummittel in Kanistern
Ausstattung:
  • Tragbarer Stromerzeuger 13kVA
  • Hydraulischer Rettungssatz mit Schere RS170, Spreizer SP60, Rettungszylinder RTZ2-750 mit Verlängerung und einer elektrisch betriebenen Hydraulikpumpe
  • Rettungssäge "TwinSaw"
  • Rettungssäge mit Panzerkette
  • Sprungretter System Vetter
  • Benzinbetriebener Lüfter
  • Mobiler Rauchabschluss
  • Kettensäge
  • Notfallrucksack
  • Türöffnungsrucksack
  • Hydraulischer Türöffner
  • Verkehrssicherungshaspel
  • Chemikalien-Schutzanzüge
  • Kanaldichtkissen
  • Hitzeschutzkleidung
  • Elektro-Tauchpumpe TP4/1
  • Gerätesatz Absturzsicherung
  • 3-teilige Schiebeleiter
  • 4-teilige Steckleiter
  • Hebekissensatz Hochdruck
Funkrufname: Florian Much HLF20-1

 

   
© Feuerwehr Much