Als Ersatz für einen 24 Jahre alten Gerätewagen auf Mercedes Benz T2-Fahrgestell, wurde dieser neue Gerätewagen auf Mercedes Benz Atego-Fahrgestell beschafft.
Im Vergleich zu dem alten Fahrzeug, das ein maximal zulässiges Gesamtgewicht von 5,5t hatte, hat dieses Fahrzeug ein zulassiges Gesamtgewicht von 10t. Auf der Ladefläche, die mit einer hydraulischen Ladebordwand ausgestattet ist, können maximal 12 Euro-Paletten transportiert werden.
Als Standard-Beladung ist normalerweise Material für Öl- und Wasserschäden (u.a. Ölbinder, Ölsperren, Wassersauger), sowie für Gefahrguteinsätze (u.a. Umfüllpumpe, Chemikalien-Schutzanzüge) und ein Schnelleinsatz-Zelt verladen. Je nach Einsatzstichwort können noch fahrbare 50kg-Pulver-Feuerlöscher, eine LKW-Rettungsplattform oder sonstige Einsatzmittel geladen werden.

Fahrgestell: Mercedes Benz Atego 1024 (Baujahr 2016)
Zulässiges Gesamtgewicht: 10,5t
Aufbau:  
Feuerlöschkreiselpumpe:  
Löschmittelvorrat:  
Ausstattung:
  • Ölbinder
  • Ölsperren
  • Besen und Schaufeln
  • Nass-/Trockensauger
  • Chemikalien-Schutzanzüge
  • Schnelleinsatz-Zelt
Funkrufname: Florian Much GW-L1

 

   
© Feuerwehr Much